NPD nistet sich in Halsbach ein


Nun ist es traurige Gewissheit die npd hat den Landgasthof Gruber in Halsbach erworben. Dort will sie in der ca 30km von Traunstein entfernten Gemeinde ein Schulungszentrum und einen rechten Club installieren. Regt sich nicht jetzt aktiver Widerstand dagegen haben mindestens die beiden Landkreise Altötting und Traunstein in ein paar Monaten ein Riesenproblem.

Rechtsradikale werden sich in Scharen nicht nur in Halsbach sondern auch in den umliegenden Gemeinden tummeln. Rechtsextremistisch motivierte Straftaten werden sich in einer rapiden Zahl erhöhen. Aber nicht nur für die nähere Umgebung stellt dieses Zentrum eine Gefahr dar. Jeder noch so kleine Rückzugsort für Faschisten bedeutet ein neues Krebsgeschwür für eine friedliche, bunte, tolerante Gesellschaft. Um dem vorzubeugen ist es die Pflicht jedes Menschen antifaschistischen Widerstand zu leisten und zwar nicht erst nachdem sich die Berichte über Verbrechen rechtsradikaler SchlägerInnen häufen und Menschen, die nicht in das verblendete Weltbild der Neonazis passen, einer ständigen Gefahr ausgesetzt sein werden.

Eine Möglichkeit bietet eine Demonstration am 3.10 in Halsbach um 15 Uhr.

Rechte Rückzugsmöglichkeiten verhindern!

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)