This is what democracy looks like – 5000 gegen die NATO, Kapitalismus und die SiKo `09


Am Samstag fand wie jedes Jahr die Münchner Kriegskonferenz statt. Alljährlich treffen sich dort die Herren (in diesem Fall sinds wirklich meistens Herren) der Welt um zukünftige Kriege zu planen und Deals mit der Rüstungsindustrie zu tätigen. Der Name “Sicherheitskonferenz” soll in feinster Orwellscher Tradition (“Krieg ist Frieden”) der Eindruck vermittelt werden dort würde über die Sicherheit und der Frieden der ganzen Welt diskutiert und nicht Kriege zur Sicherung der kapitalistischen Alltagswelt geplant.

Scharschütze nimmt die demo ins Visier

Die Gegendemonstration begann mit einstündiger Verspätung um 15 Uhr am Marienplatz. Wie für München üblich begleitet von einem übertriebenem Polizeiaufgebot (Teilweise fünfreihiges Bullenspalier um die demo). Flächendeckend wurde die demo, speziell der internationalistische Block, abgefilmt. Auch trieben sich Massen an Zivis in der demo rum. Diese konnten jedoch oft enttarnt und aus dem Block befördert werden. Gelegentlich kam es zu Angriffen der Cops auf die demo aufgrund der verbotenen Seitentranspis. Doch auch diese Angriffe konnten durch entschlossene Kettenbildung abgewehrt werden. Dabei bekam auch der ein oder andere Bulle auf die Fresse.

Nachdem die Demo über Sendlinger Tor und Stachus zur Abschlusskundgebung am Odeonsplatz kam durchstreiften dort immer wieder usk Einheiten die Kundgebung. Auch mindestens ein Scharfschütze hatte sich auf dem Dach der Residenz postiert um die Demo ins Visier zu nehmen.

Als Fazit lässt sich sagen, dass wir uns nicht von dem neuen Versammlungsgesetz haben beeindrucken lassen und konsequent und entschlossen unsere demo bis zum schluss durchgezogen haben.

Indy Bericht

Die nächste Möglichkeit der nato gehörig einzuheizen, bietet der nato Gipfel Anfang April in Strassburg und Baden Baden.

Infos hierzu

resistance des deux rives – widerstand der zwei ufer

Hierbei ein Veranstaltungstermin in eigener Sache. Am 13./14. März findet in Traunstein ein scharz.rotes Wochenende statt. Dort wird es neben einem Konzert und anderen Aktionen auch eine Mobilisierungsveranstaltung für die Gegenaktivitäten zum nato gipfel geben. News dazu in Kürze.

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)